Was Aktien kaufen bedeutet – nützliche Hinweise für Einsteiger

0

Die Börse ist zurzeit ein interessantes Thema, auch bei den Personen, die bisher noch kein Depot besaßen. Aber mit den guten Renditechancen wird der Aktienmarkt auch für Einsteiger reizvoll. Was Aktien kaufen tatsächlich heißt, das sollte man allerdings wissen, bevor man mit dem Spekulieren beginnt.

In welche Aktien investiere ich mein Geld?

Es gibt unzählige Wertpapiere, die an den internationalen Börsenplätzen gehandelt werden. Durch die Online-Broker hat auch der private Anleger Zugang zu den Wertpapieren und kann sein Geld klug investieren. Was Aktien kaufen bewirken kann, lässt sich jedoch nicht in jedem Fall vorhersagen. Das liegt an der Schwierigkeit, die Kursentwicklung im Voraus zu kalkulieren. Selbst die langjährigen Experten stellen manchmal falsche Prognosen auf.

Bei den Aktienanalysen gibt es zwei Hauptkategorien: Die Fundamental-Analyse mit ihren Basis-Kennzahlen (Gewinn, Eigenkapital, Umsatz) und die technische Analyse, die sich auf den Aktienkurs selbst konzentriert. Letztere besagt, dass die Qualität einer Unternehmensaktie nicht von dem Unternehmen stammt, sondern durch den Kursverlauf erkennbar wird. Was Aktien kaufen auslöst, das hängt mit genau dieser Thematik zusammen sowie mit den verschiedenen Deutungsmöglichkeiten.

Es gibt unzählige Wertpapiere, die an den internationalen Börsenplätzen gehandelt werden. Durch die Online-Broker hat auch der private Anleger Zugang zu den Wertpapieren und kann sein Geld klug investieren. (#01)

Es gibt unzählige Wertpapiere, die an den internationalen Börsenplätzen gehandelt werden. Durch die Online-Broker hat auch der private Anleger Zugang zu den Wertpapieren und kann sein Geld klug investieren. (#01)

Ein Depot anlegen

Was Aktien kaufen so interessant macht, sind die Kursschwankungen. Diese hängen teilweise vom gesamten Börsengeschehen ab, teilweise auch von den Einzelunternehmen. Mit einem Musterdepot lernen die unerfahrenen Anleger mehr über die Kursentwicklung und erfahren, wie sie spezifische Informationen anwenden können. Erst wenn man mit dem kostenfreien Musterdepot erste Erfahrungen gesammelt hat, sollte man mit dem echten Aktienhandel beginnen.

Eine gute Aktie finden

Vor dem Kauf einer Aktie ist es hilfreich, die Unternehmensdaten näher kennenzulernen. Vor allem die Informationen über die Branche, eine detaillierte Firmenbeschreibung und die Analysen helfen dem Anleger hier weiter. Die Charts zeigen den bisherigen Aktienkurs und lösen oft die Kaufentscheidung aus. Was Aktien kaufen in der Folge bedeutet und wann man sie wieder verkauft, hängt von der weiteren Entwicklung ab.

Regeln fürs Depot

Ein paar Grundregeln sollte man an der Börse beherzigen:

  • kein geliehenes Geld investieren,
  • langfristig denken und auch handeln,
  • auf niedrige Gebühren setzen,
  • Aufträge limitieren.

Durch das Limitieren der Orders vermeidet man einen zu hohen Kaufpreis oder einen zu geringen Verkaufswert. Auch für längerfristige Börsenaktionen lohnt es sich, Limits zu setzen.


BIldnachweis:©Fotolia-Titelbild: vetkit-#01:Denis Anikin



Share.

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply