Wer kann Aktien kaufen – braucht man spezielle Voraussetzungen für Börsengeschäfte?

0

Man muss kein Broker sein, um an der Börse zu spekulieren. Wer kann Aktien kaufen, darauf lautet die Antwort: Auch Kleinanleger können ihr Geld in Aktien investieren. Allerdings gilt es, sich gut vorzubereiten, um das Risiko von Verlusten möglichst gering zu halten.

Wichtige Tipps zur Börse

Grundsätzlich sind es Broker und Banken, die an der Börse aktiv sind. Wer sich als Privatanleger an diesen Geschäften beteiligen möchte, der tut dies üblicherweise daher über seine Hausbank oder über Anbieter im Internet. Ohnehin laufen viele Aktiengeschäfte online ab. Das ist gerade deshalb so wichtig, weil sich einige Produkte an der Börse extrem kurzfristig entwickeln.

Auch wenn die Antwort auf „Wer kann Aktien kaufen“ grundsätzlich alle geschäftsfähigen Personen einschließt, sollte man daher ein paar Voraussetzungen mitbringen. Ein Grundwissen zu den verschiedenen Börsenpapieren und zur wirtschaftlichen Entwicklung hilft dabei, die Übersicht zu behalten.

Wissenswertes zum Aktiendepot

Auf jeden Fall ist ein Depot erforderlich, um Börsenpapiere kaufen zu können. Welches Depot sich für den Anleger eignet, hängt davon ab, wie langfristig oder kurzzeitig man Geld investieren möchte. Teilweise gibt es spezielle Depot-Tarife für diejenigen, die besonders viele Transaktionen durchführen oder für Personen, die nur selten neue Aktien kaufen. Auch die Frage, ob man online, telefonisch oder direkt in der Bankfiliale seine Orders tätigt, spielt eine Rolle.

Wer kann Aktien kaufen, dabei geht es also unter anderem um die Art des Spekulierens:

  • nur wenige An- und Verkäufe im Jahr (niedrige Depot-Grundgebühren vorteilhaft),
  • viele Transaktionen im Monat (monatliche Grundgebühr, geringe Orderkosten),
  • Online-Börsenhandel (besonders breites Angebot),
  • Aktienhandel über die Filiale (nur in Sonderfällen sinnvoll).
Zusätzlich bieten einige Online-Banken und Broker eine persönliche Beratung an. Die endgültige Entscheidung über Kauf- und Verkauforders liegt jedoch beim Depotbesitzer.(#01)

Zusätzlich bieten einige Online-Banken und Broker eine persönliche Beratung an. Die endgültige Entscheidung über Kauf- und Verkauforders liegt jedoch beim Depotbesitzer.(#01)

Der moderne Aktienhandel

Typischerweise spielt sich das Börsengeschäft heute vor dem PC ab. Wer kann Aktien kaufen, auf diese Frage muss man also auch antworten: Diejenigen, die einen Internetzugang haben. Zusätzlich bieten einige Online-Banken und Broker eine persönliche Beratung an. Die endgültige Entscheidung über Kauf- und Verkauforders liegt jedoch beim Depotbesitzer.

Teilweise läuft der Aktienhandel sogar über das Tablet oder Smartphone ab. Dafür stellen die Online-Broker entsprechende Apps bereit, die einem die Marktbewegungen in Echtzeit anzeigen. So ist im Bedarfsfall eine zeitnahe Reaktion auf die Entwicklung der gekauften Wertpapiere möglich.

Wer kann Aktien kaufen – quasi jeder, der sich ein wenig mit der Thematik auskennt, hat die Möglichkeit dazu und kann oft sogar Profite damit erreichen.


BIldnachweis:©Fotolia-Titelbild: Antonioguillem -#01:vectorfusionart



Share.

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply