Dogecoin gerät wegen Musks glanzloser Unterstützung ins Wanken

0

Der Tweet des Dogefather bewegt das Meme-Token. Seit 2019 ist Dogecoin untrennbar mit Elon Musks Internet-Persönlichkeit verbunden. Nachdem er auf Twitter zum „Chairman of Doge“ ernannt wurde, machte sich Musk den Witz zu eigen, indem er ständig über die Meme-Kryptowährung twitterte. Er erwähnte bereits sein Interesse, einen Dogecoin auf den Mond zu bringen, über die Bezahlung von SpaceX-Missionen mit dem Token und viele andere Witze, die immer wieder dazu beitrugen, die Kryptowährung zu pushen.

Dogecoin gewinnt an Wert

Im Jahr 2021 sammelte Doge über 10000% seines Preises vom 1. Januar. Bei einem so erfolgreichen Jahr ist es verständlich, das sich viel Hype um die Kryprowährung sammelte. Da viele traditionelle Handelsplattformen ihre Arme für DOGE/USD-Transaktionen öffnen, deuteten alle Anzeichen darauf hin, dass Dogecoin eine unglaubliche zweite Jahreshälfte haben würde. Mit einem Teaser, der sich selbst als „Dogefather“ bezeichnete, kündigte Musk an, dass er am 8. Mai die beliebte TV-Show Saturday Night Live moderiert. Statt der massiven Rallye löste der SNL-Auftritt jedoch genau das Gegenteil, nämlich ein massives Ausverkaufsereignis aus.

Nicht jeder Moderator versteht Kryptos

Während einer der Skizzen porträtierte Musk einen Kryptowährungs-Enthusiasten, der versuchte, das Publikum von der Nützlichkeit von Dogecoin zu überzeugen. Der Witz ist, dass der Moderator der TV-Show das Prinzip der Kryptowährungen nicht verstand und Kryptowährungen nur als Hype titulierte – sehr zu Musks Frustration. Als Beweis dafür, dass die Kryptowährungswelt bisweilen gnadenlos ist, löste ein einfacher Witz einen massiven Crash auf DOGE aus, was mehr als ein Drittel des Wertes verlieren ließ, den sie vor Musks Auftritt im Fernsehen hatte.

In dieser scheinbaren Kurskorrektur hat Musk seinen Hype um das Krypto-Token verdoppelt. In einer Ankündigung kündigte der CEO von SpaceX ein neues Projekt an, das ausschließlich von Dogecoin finanziert wird. Ob die Strategie die bärischen Tendenzen kippen wird, wird nur die Zeit zeigen.

Fazit: ist Doge ein seriöses Investment?

Diese Entwicklung ist sehr ungewöhnlich und wir sollten uns überlegen, was wir daraus lernen können. Ich denke, dass uns bewusst ist, dass die Erwähnung der Kryptowährung DOGE durch einen so prominenten Menschen wie Elon Musk die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit ganz sicher auf diese Kryptowährung lenkt. Und wenn Elon Musk sich dazu entschließt, das Spielchen, das man ihm mit dem Andichten des „Chairman of Doge“ angeboten hat, anzunehmen und zum Spaß mitzutun, wird auch dieses beständige und sich wiederholende Sprechen über DOGE dazu beitragen, dass immer mehr Menschen auf die Kryptowährung aufmerksam werden.

Lehre aus der Leere: die TV-Show mit Elon Musk und dem Dogecoin

Dennoch sollten wir uns einer weiteren Erkenntnis bewusst werden. Ich denke, dass viele unter uns einen Anstieg von Beliebtheit und Preis dieser Kryptowährung rund um den Zeitpunkt der Fernsehshow erwartet hätten. Dennoch ist genau das Gegenteil eingetreten. Während man normalerweise einen Kursanstieg von DOGE erwartet hätte, trat eine Konsolidierung, also ein Kursrückgang ein.

Diese unerwartete Volatilität und der unerwartete Kursrückgang machen deutlich, das eine Kryptowährung stets unberechenbar bleibt. Der Kurs ist oft von Emotionen getrieben. Und Emotionen von Anlegern lassen sich nur sehr schwer vorhersagen.

Ob man Kryptowährungen als Instrument von Zockern abtun sollte, darf getrost offen bleiben. Fest steht, dass Kryptowährungen sich einen Platz im Assetgefüge erobert haben. Aber vielleicht braucht es noch ein paar Jahre, bis die Kryptos sich auch für konservative Investoren und Anleger vertraut anfühlen. Bis dahin darf man noch viel Hype und viel Volatilität erwarten.

Über den Autor

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier