Beiersdorf Aktie: Details für Anleger

0

Es gibt nur wenige Hautpflegeprodukte, die nicht aus der Fertigung der Beiersdorf AG stammen. Ob Nivea oder Eucerin, hier steht der DAX-Konzern Beiersdorf dahinter. Die Beiersdorf Aktie ist entsprechend seit Jahrzehnten ein echter Gewinngarant. Aber was müssen Anleger über die Aktien wissen?

Beiersdorf AG: Konzernübersicht

Seit mehr als 130 Jahren produziert und vertreibt die Beiersdorf AG Hautpflegeprodukte. Seit Ende 2008 ist Beiersdorf dabei ein offizielles DAX-Unternehmen. Es wird als ein global aktives Markenartikelunternehmen klassifiziert. Das Markenangebot von Beiersdorf ist dabei umfangreich. Kaum ein Hautpflegeprodukt, das nicht durch den Konzern angeboten wird.

Zu den bekanntesten Marken zählen dabei die folgenden:

  • Nivea
  • Nivea for man
  • Eucerin
  • Hansaplast
  • Labello
  • La Prairie

Als weltweit agierendes Unternehmen ist die Beiersdorf AG auf die Herstellung und Entwicklung von Hautpflegeprodukten konzentriert. Dies werden bevorzugt unter bekannten Markennamen auf dem globalen Umsatzmarkt vertrieben.

Info
Viele wissen nicht, dass Beiersdorf darüber hinaus auch tesa vertreibt. Tesa ist dabei weltweit der führende Hersteller für selbstklebende System- und Produktlösungen. Diese werden sowohl als Konsumgüter, als auch für den Bereich der Industrie und im Gewerbe verwendet.

Viele wissen nicht, dass Beiersdorf darüber hinaus auch tesa vertreibt. (#01)

Viele wissen nicht, dass Beiersdorf darüber hinaus auch tesa vertreibt. (#01)

Beiersdorf Aktien: Der Weg zum Erfolg

Nachdem sich das deutsche Unternehmen über die Jahrzehnte einen soliden Ruf im Bereich der Hautpflege aufgebaut hatte, war es Anfang der 1990er Jahre dazu bereit, eine globale Expansionsstrategie umzusetzen. In ihrem Rahmen wurde unter anderen eine Zusammenarbeit mit dem Schweizer Unternehmen La Prairie begonnen.

Im Jahr 2007 war Beiersdorf in der Lage, auch den chinesischen Markt abzudecken, indem die AG 85 Prozent des Unternehmens C-CONS Hair Care übernahm. Seither hat Beiersdorf seine globale Vormachtstellung in der Branche stetig ausgeweitet.
Wachstumsmärkte stehen im Fokus

Das Unternehmen möchte ein stetiges Wachstum der Beiersdorf Aktien sichern, indem es den Fokus auf neue Weltmärkte mit einem überdurchschnittlichen guten Wachstumspotenzial legt:

  • Osteuropa
  • Russland
  • Indien
  • Brasilien
  • China

Um diese Pläne effektiv umsetzen zu können, hat die Beiersdorf AG unter anderem eine eigenständige Tochtergesellschaft in Vietnam gegründet: Beiersdorf Vietnam Limited. Die Tochter soll die steigende Nachfrage der Region marktgerecht und effizient decken können. Insgesamt verfügt Beiersdorf über mehr als 150 Tochtergesellschaften, wobei aktuell die Hauptmärkte Europa und Nordamerika sind.
Die Beiersdorf Aktien heute

Aktuell kann der Konzern einen Jahresumsatz von rund sieben Milliarden Euro verzeichnen. Dabei konzentriert sich das Unternehmen vor allem auf die Entwicklung und den Vertrieb der Produkte aus dem Bereich der Körperpflege und der Klebesysteme und Klebestreifen. Allerdings entfallen lediglich 20 Prozent der Einnahmen auf den Bereich der Klebelösungen.

Weltweit beschäftigt der Konzern mehr als 17.000 Mitarbeiter, die sich auf Standorte in aller Welt verteilen. Diese wiederum verteilen sich auf die Kernbereiche der Entwicklung, Produktion und Forschung. Jährlich investiert der Konzern knapp 200 Millionen Euro in die Forschung und Produktentwicklung.

Beiersdorf Aktien in Zahlen

Die seit 2008 im DAX gelistete Beiersdorf Aktie liegt lediglich zu 36 Prozent in Streubesitz. Die Holdinggesellschaft Maxingvest AG hält dabei mehr als 50 Prozent der Beiersdorf Aktien. Die Gesellschaft wird durch Michael Herz geleitet. Das Unternehmen ist des Weiteren Eigentümer des Tchibo-Konzerns.

Im Jahr 2005 versuchte der US-Konzern Procter & Gamble, Beiersdorf zu übernehmen. Die Übernahme durch den direkten Konkurrenten konnte allerdings durch eine Aufstockung der Holding-Anteile verhindert werden.

Die Aktie ist seit Jahren konstant in der Entwicklung. In jedem Jahr kommt es zu einer Gewinnausschüttung an die Aktionäre. Seit Jahresbeginn haben die Beiersdorf Aktien mehrere Wertsteigerungen und Kursabfälle aufgezeigt. Sie zeigen im Gesamtziel aber ein klares Plus.
Analysten sind allgemein zuversichtlich, halten sich aber mit hohen Gewinnprognosen zurück.

Dies hat mehrere Gründe:

  • Zum einen ist mehrfach Kritik am Jahreshaushalt laut geworden. Die allgemeine Ausrichtung wird von vielen als wenig effektiv angesehen, das mögliche Wachstumspotenzial sei derzeit nicht im vollen Umfang ausgeschöpft.
  • Zum anderen kam es in den vergangenen Monaten zu einem allgemeinen Wachstumsrückgang in der Kosmetikindustrie aller Märkte.
  • Hohe Investitionspläne werden auf lange Sicht die Gewinnmargen schmälern. Ein notwendiges Übel, das sich auf den naheliegenden Kursverlauf auswirken wird.
Seit Jahresbeginn haben die Beiersdorf Aktien mehrere Wertsteigerungen und Kursabfälle aufgezeigt. Sie zeigen im Gesamtziel aber ein klares Plus.(#02)

Seit Jahresbeginn haben die Beiersdorf Aktien mehrere Wertsteigerungen und Kursabfälle aufgezeigt. Sie zeigen im Gesamtziel aber ein klares Plus.(#02)

Warum ist Beiersdorf erfolgreich?

Das Unternehmen ist auf der Überzeugung gebaut, dass hochwertige Inhaltsstoffe die Grundlage für die Produktion von erstklassigen Hautpflegeprodukten sind. Der Hamburger Gründungsvater Paul Carl Beiersdorf war Apotheker und brachte sein Wissen von Anfang an in den Unternehmensaufbau ein. Das Resultat sind hochwertige Hautpflegeprodukte, die sich in vielen Bereichen von der Konkurrenz absetzen.

Darüber hinaus ist es aber auch das exzellente Brand-Marketing, das Namen wie Nivea zu international erfolgreichen Marken macht. Kaum ein anderes Markenlogo ist so bekannt wie der blaue Punkt mit dem weißen Schriftzug. Nivea zählt seit Langem zu einer der weltweit bekanntesten Marken der Kosmetikbranche und kann sich mit Megakonzernen wie Coca-Cola oder BWM messen.

Für wen ist die Beiersdorf Aktie die richtige Wahl?

Wer ein erfolgreiches Portfolio aufbauen möchte, der muss eine gelungene Mischung aus risikoreichen und risikoarmen Titeln zusammenstellen. Die Beiersdorf Aktie ist ein Garant für sichere Renditen. Diese sind dabei in der Regel recht moderat aufgestellt. Große Überraschungen sind hier also nicht zu erwarten. Aber genau das macht die Beiersdorf Aktien zu einem soliden Titel, der in keinem guten Depot fehlen sollten.

Deutsche Anleger möchten häufig auf stabile DAX-Unternehmen setzen, die bereits seit vielen Jahren mit Bestleistungen überzeugen. Der konservative Anleger ist hier daher ebenfalls an der richtigen Adresse. Spekulative Anleger, die auf schnelle wie hohe Renditen hoffen, sollten die Finger von der Aktie lassen. Entsprechend lohnt sich ein Blick auf sie für Langzeitinvestoren.

 

Deutsche Anleger möchten häufig auf stabile DAX-Unternehmen setzen, die bereits seit vielen Jahren mit Bestleistungen überzeugen. Der konservative Anleger ist hier daher ebenfalls an der richtigen Adresse. (#03)

Deutsche Anleger möchten häufig auf stabile DAX-Unternehmen setzen, die bereits seit vielen Jahren mit Bestleistungen überzeugen. Der konservative Anleger ist hier daher ebenfalls an der richtigen Adresse. (#03)

Was gibt es für Anleger zu beachten?

Die lange Erfolgsgeschichte der Beiersdorf Aktie macht den Titel nicht gerade zur günstigsten Wahl. Wer auf gute Dividenden hofft, muss daher ein wenig mehr investieren. Für den Aktienkauf gibt es derzeit keinen bevorzugten Zeitpunkt. Es macht Sinn, sich hier an der allgemeinen Marktentwicklung zu orientieren. Jedoch ist die konstante Kursentwicklung ein Indikator dafür, dass die Marke des günstigen Einkaufs bereits verstrichen ist.

Einsteiger in den Aktienmarkt sind von den hohen Titelkosten schnell abgeschreckt. Hier gilt es, Ruhe zu bewahren. Für einen ersten Aufbau des eigenen Portfolios ist es nicht notwendig, Hunderte von Anteilen zu erwerben. Die besten Ergebnisse erzielt man an der Börse mit ausreichend Geduld. Ein stetiger Zukauf von Top-Aktien sollte von intelligent gestreuten Kurzzeitinvestitionen begleitet werden. So kann man das Aufbaukapital erwirtschaften, um ein langfristiges Anlageziel zu erreichen.

Fazit: Beiersdorf Aktie

Beiersdorf ist ein internationaler Konzern, der innerhalb der Kosmetikbranche einen gewichtigen Namen trägt. Die Aktie spiegelt dies durch konstante Renditen wider. Das schnelle Geld ist hier aber nicht zu holen. Der solide Titel ist daher etwas für konservative Anleger, die hohe Sicherheit bevorzugen und ausreichend Geduld mitbringen.

Die Zukunft des Konzerns liegt in den Schwellenmärkten. Durch die Etablierung von marktspezifischen Tochterkonzernen soll das internationale Unternehmens-Portfolio gestärkt werden. Die Märkte der Schwellenländer sind in allen Branchen hart umkämpft. Gute Gewinnausschüttungen können daher aus diesem Bereich noch weit in der Zukunft liegen. Dennoch zeigt der Konzern Weitsicht und manövriert sich in eine gewinnorientierte Position.


Bildnachweis:© Shutterstock – Titelbild: AlenKadr – #01:jeabsam – #02:Lukassek – #03:Vytautas Kielaitis



Share.

Über Sabrina Mueller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply